1. März 2010

Because

So klingt der Frühling... Ich kämpfe nicht mehr gegen ihn. Mit einem Fuß ist er bereits angekommen. In mir.

The Beatles "Because"


Lyrics:


Ah, because the world is round
it turns me on
Because the world is round

Ah, because the wind is high
it blows my mind
Because the wind is high

Ah, love is old, love is new
Love is all, love is you

Because the sky is blue
it makes me cry
Because the sky is blue

Ah, ah, ah, ah

Weil der Sturm gestern die riesige Tanne vor meinem Fenster fast auseinander gerissen hätte und die Taube auf dem nackten Ast des Baumes gegenüber sich mit dem ganzen Trotz der Angst festzuhalten versuchte, weiß ich, dass jeder Frühling nicht frei vom Himmel fällt. Er metzelt die Kälte durch den Drang zum Leben wie aus einem anderen Reich auserkoren nieder. Für jeden kommt sein eigener Frühling, wie man ihn erträumt und gewünscht hatte. Er besiegt bei jedem die Angst vor dem Neuanfang.

Nach dem nächtlichen Wetterkampf erweckt er dich morgens mit einem Kuss... und bist du machtlos seiner Faszination ausgeliefert. Er beschenkt dich mit Hormonen und Unruhe, er drängt dich zu den verrücktesten Geständnissen und unmöglichsten leichten Outfits in den Zeiten der Frühlingsgrippe. Aber Beine, sie müssen gezeigt werden - nicht länger als 20 cm darf der Rock sein, nicht dunkler als durchsichtig dürfen die Nylons sein, kein Schal darf deinen langen und zarten Elfenbeinhals, von Rodin berührt, verhüllen; und dein Herz erlebt die Renaissance. Du wirst zur Venus. Am liebsten selbst kleiderlos jeden Baum umarmen, an jeder Baumrinde riechen und kleben bleiben, jede Blume barfuß im Gras begrüßen. Nur weil sie es gewagt haben, dem Winter Adieu zu sagen. Dem Winter, der mit deinen Gefühlen nur gespielt hatte, dich jedes Mal mit dem Schnee begrabend und tötend. Dieser Winter bereitete dich auf die Freiheit vor.

Frühling, ich liebe dich. Du bist mein Junge, bist mein Mann, kein anderer ist Begleiter meiner Liebesnächte wieder. Ich kann dich hören, riechen. Deine Küsse schmecken nach Neugierde und nach dem Zigarettenrauch... Ich reize dich mit meinem Lachen und ja, denjenigen Beinen, wie ein Reh, der sich vor dir im Liebesspiel ängstlich versteckt, vor deiner Zärtlichkeit in Ohnmacht fallend.

Mein Blauäugiger, mein Frühling, wage es, mich zu berühren. Diesmal verführe ich dich, nicht du mich. Du stehst bereits so lange vor mir und musst nur deine Finger um mein Schulterblatt legen... Wage es, weil...

Ah, love is old, love is new
Love is all, love is you


1 Kommentar:

Cupcakes and Strawberries hat gesagt…

Wunderschöööön. :) Passt wunderbar zum Frühling, Song und Text.