24. Juni 2010

Zur Sehnsucht sprechend

Für FhP

* * *

Zur Sehnsucht sprechend,

In Glut sich nicht kühlend.
Was wird aus dem Herzen,

Wenn Tag dein anbricht.

Mir eng sein im Atmen,

Dir nackt sein zum Schlafen.

Komm, Schmerz mein, und bleib hier.

Wach auf erst um vier.


Bis dahin zieh aus dich,

Aus deinem Unwohlsein.

Bis dahin küss schüchtern

Das Leid aus der Brust.


Bleib hier bis zum Morgen,

Besteig mit die Wünsche,

Die Körper dein suchte,

Das Herz fast vergaß.


Heiß mich gleich willkommen,

Such gierig die Süße,

Entdeck meine Schwächen,

Für die du so flammst.


Die Decke der Weisheit,

Die Haut der Feigheit,

Wirf sie hin zum Feuer,

Das uns gleich verbrannt.


23.Juni 2010

1 Kommentar:

lavinie hat gesagt…

Anna, es ist so schön.