24. März 2013

Atmen

* * *
Nimm meine Augen und schau',
Wohin ich sehe, was ich will.
Ich schreibe an den Wänden,
Zerkratze Schaufenster,
Singe dir wilde Träume,
Verbrenne deine Grenzen.
Dein Wunsch entsteht in mir.

Das Wandern in den Nächten.
Ich warte auf das Wunder,
Wenn du mir leise flüsterst:
Verschwinde bitte nicht.
Du isst von meinem Lachen,
Ich schenke dir den Körper.
Du stößt in mir zu Grenzen.
Du schläfst mit meinen Küssen,
Dein Kissen schmeckt nach mir.

23. März 2013


Trixie Whitley "Breathe You In My Dreams"



Weitere Gedichte:

Noch mehr ist unter "Meine Gedankenspiele" zu lesen.

1 Kommentar:

Irmi hat gesagt…

ein wunderschönes Gedicht.
4511