5. Dezember 2014

Angekettet

* * *
Der Winter hat blaue Augen,
Sie umarmen mich zu Tode.
Der Winter mit den eisigen Klauen
Kettet an, an die Herzens Hölle.

Es gibt keine Brücke, die rettet.
Den Rückwärtsgang aus den Nöten.
Wie das Laub verlier ich die Jahre
Für das Glück, das ja nicht leugnet,
In der Liebe, die nicht nötigt.

25. November - 4. Dezember 2014 



Liann La Havas "Elusive" (lyrics)


Heute scheint der Vollmond ein Gast in meiner Küche zu sein, es ist sehr hell, wenn ich in der erwarteten Schwärze eine Teetasse zu ihrem Platz bringe. Ich verwandle mich nicht in einen Vogel und keinen Nachtschmetterling, auch wenn ich unglaublich gerne fliegen wollen würde. Fliegen. Aus dem Herbst zu dir.
Die Abende sind dunkel und das Licht fehlt. Es ist noch gar nicht richtig kalt, aber morgens, wenn man sich in die Stadt halb im Schlaf bewegt, frostet es ein wenig. Mir ist es kalt. Oder wenn die Bahn direkt in den Nebel über dem Rhein reinfährt und wieder aus dem milchigen Kokon rausschlüpft, verbreitet sie die Melancholie. Das Mysterium und die Blätter unter den Schuhen knistern. Will sie wieder an die Bäume kleben und färben. Mit Gewalt festhalten. Die Wärme. Die Wärme anzünden. Du auch? Nimm mich mit Gewalt aus der Einsamkeit des Herbstes. Dann kommt die Zeit, die richtige Zeit für alles. Das darfst du. 

November 2014


Auch wunderschön von der Sängerin:

Keine Kommentare: