6. Dezember 2011

Purpurtulpen

Für F. P.

Mit welchen Worten fangen deine Morgen an?
Aus samten Schweigen wecken dich die Blumen -
Der Mohn, mit wilder Mähne Löwenzahn
Violen, Glöckchen, Primeln, Purpurtulpen.
Mir sind die Blüten unsrer Heimat unbekannt
Und ihre Sprache nachts, wenn du mich rufest -
Sie steigt aus deinen Wünschen, kommt zu mir,
Entzündet Feuer, weilt hier über Nacht,
Wenn deine Finger im Begehren sprachlos
Meiner Seeleharfe Saiten zärtlich prüfen.

Gehöre dir, in deinen tiefen Augen brenn ich
Und du lässt mich in Unruhe entflammen.
Du küsst die Lider meiner Augen im Schlaf
Und atmest Sehnsucht im Stummen schreiend.
Berühr mein Herz, es fliegt zu dir,
Nimm mich zu dir, in deine Brust und wache
Über Gefühlen, die zum ersten Mal
Uns beide in die Unschuld brachten.

11. April 2011 (Aus einem Brief von Ann)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo,

bin auf Deine Seite gestoßen und habe mich zwischen den ganzen Worten sehr wohl gefühlt.

Von denen hab ich auch ein paar:
www.stefanzisting.de

Grüße!
stefan

Nachtflug hat gesagt…

schoen